ORT & ZEIT

Die Portraitshootings finden unter freiem Himmel (wenn das Wetter es zulässt) oder in einem angemieteten Tageslichtstudio statt.

Es gibt für jeden Ort und jede Jahreszeit geeignete Shootingzeiten, die sich an dieser Stelle nicht pauschal beschreiben lassen. Es bietet sich an, zum Zeitpunkt der Anfrage, ganz individuell die Shootingzeiten zu besprechen. Voraussetzung für Studioaufnahmen sind lichtdurchflutete Räume, denn ich fotografiere dort ausschließlich mit natürlichem Licht.

Ich fotografiere bei trockenem Wetter; ab ca. 10 Grad). Am Liebsten mag ich die zurückhaltende und dabei besondere Architektur. Es dürfen eine unaufgeregte Hauswand (grau / weiß / dunkel), interessante Parkhäuser oder auch eine schlichte Treppe sein. Was ich nicht so gerne mag, sind Shootings in der grünen Natur. 

KOSTEN & ZEIT

Die Kosten für ein Portraitshooting sind abhängig von der Anfrage. Folgende Details sind ausschlaggebend: Shootingort- und dauer, Nutzungswunsch (Business, Privat), Anzahl der Bilder, Outfitwechsel, Studioauswahl. Portraitshooting mit privater Nutzung der Bilder: ab 380 EUR. Portraitshooting für´s Business: ab 480,00 EUR. Alle Preise gelten inkl. 19% Mehrwertsteuer.

Die bearbeiteten Bilder werden in einer Online-Galerie zum Download zur Verfügung gestellt. Hierbei stehen zwei Auflösungen zur Verfügung: web- und hochauflösende Bilder. Die RAW-Dateien werden nicht übergeben. 

Die Dauer der Bearbeitung ist abhängig von Art und Umfang des Projekts. Teile mir am Besten bei der Buchung mit, wenn Du die Bilder zu einem fixen Termin benötigst.

STYLING & OUTFIT

Ein professionelles Hair & Make-up Styling ist kein zwingendes Muss für ein Portraitshooting, meiner Meinung nach zahlt sich diese Investition jedoch absolut aus und unterstützt das Ergebnis essentiell. Meine Empfehlungen für professionelle Hair & Make-up Artists: Ricarda von STYLED BY RYCADA und Johanna von JOHANNA WILD. Die Buchung erfolgt unabhängig vom Fotografieauftrag.

Zu meinem fotografischen Stil und meiner Bearbeitung passen besonders gut einfarbige Kleidungsstücke in weiß, beige, rostrot/orange, braun oder schwarz. Die Kleidungstücke sollten farblich miteinander harmonieren. Nicht jedes Outfit passt zu jeder Location / zu jeder Hintergrundfarbe - dies werden wir bei der Planung berücksichtigen. No-Gos: Große Logos, Aufdrucke, Schriftzüge, unruhige Muster oder bunte Kleidung.

Das Outfit hängt von Zweck und Einsatz der Bilder ab. Man sollte immer die Marke / Persönlichkeit berücksichtigen. Mit jedem Wort und ganz besonders jedem Bild sprechen wir eine bestimmte (Marken-) Sprache.